Bisher wurden in zwei Jugendforen vier Themen bearbeitet. Was aus den Themen „bessere Bus- und Bahnverbindungen“, „Naherholungsgebiet Heidbergsee“, „Jugendveranstaltungshalle“ und „freies W-Lan“
geworden ist und ob sich überhaupt etwas getan hat, könnt ihr hier lesen.

Bessere Bus- und Bahnverbindungen

Die einzelnen Vorschläge des Jugendforums wurden im März 2015 mit der Verkehrs GmbH besprochen und auf Verwirklichung überprüft. Das Ergebnis des Gespräches wurde im Planungs- und Umweltausschuss vorgestellt. Die Verkehrs GmbH hat die Anregungen sehr ernst genommen und zugesagt, sie in ihrer weiteren Planung zu berücksichtigen.
Ein Ergebnis davon ist, dass es den Kinderfahrschein jetzt im Vorverkauf für 13,00 € (0,10 € Ersparnis) gibt (Ausgangspunkt war die Diskussion über die Höhe der Fahrpreise für Jugendliche). Außerdem wurde der Preis für einen Kinderfahrschein Kinderfahrschein in der letzten Preisanpassungsrunde nicht erhöht.

Naherholungsgebiet Heidberg

Hier hatten einige Jugendlichen eine detaillierte Liste mit Verbesserungsvorschlägen für das Gebiet rund um den Heidbergsee entwickelt, die im Grünflächenausschuss (März 2015) vorgestellt wurde. Diese Vorschläge wurden vom Fachbereich Stadtgrün allesamt in einer Stellungnahme als negativ und nicht umsetzungsfähig bewertet.

Umso mehr überrascht es, dass der Vorschlag einer offiziellen Grillstelle jetzt am Heidbergsee umgesetzt wurde.

Jugendveranstaltungshalle

Eine Gruppe von Jugendlichen strebten eine eigene Halle für Jugendkulturveranstaltungen an. Da diese Idee ein gutes Gesamtkonzept braucht, wurde dieses Thema nicht in den Kulturausschuss gebracht. Stattdessen haben sich eine kleine Gruppe mit dem Verein zur Förderung der Jugendkultur des B58 getroffen und über gemeinsame Ziele gesprochen. Zu dem Zeitpunkt gab es die Idee das leerstehende Gebäude neben dem B58 als Veranstaltungsort umzubauen. Trotz des sehr anregenden Austausches, hat sich die Gruppe danach aufgelöst und die Arbeit an einem Konzept eingestellt.

Freies W-Lan

Zeitgleich zum Jugendforum hatte die CDU im Rat einen Beschluss erwirkt, der die Einrichtung eines freien W-Lan Netzes in der Innenstadt vorsieht (ist inzwischen umgesetzt). Die Jugendlichen haben beim Jugendforum gemeinsam mit einem Experten der Braunschweiger Freifunk Initiative, Qualitätsmerkmale für ein gutes W-Lan erarbeitet. Dieses sollte der Verwaltung zur Verfügung gestellt werden.

Inzwischen gibt es in der Innenstadt ein freies W-Lan. Seid ihr damit zufrieden?